Dekanat Wetterau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Wetterau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Studienreise des Dekanats

          Paris sehen mit den Augen von Monet und van Gogh

          pixabay

          Dass Malen etwas anderes sein kann als eine realistische Abbildung der Welt - dafür stehen wie keine anderen die Künstler, die sich Ende des 19. Jahrhunderts im Pariser Viertel Montmartre trafen. Eine Seminarreihe des Dekanats geht diesen Aufbrüchen eines neuen Sehens und Malens nach. Vom 31. Mai bis zum 3. Juni führt begleitend dazu eine Studienreise nach Paris. Der Infoabend dazu ist am 7. Februar in Friedberg-Fauerbach.

          Was heißt es, die Wirklichkeit wahrzunehmen? Und was heißt es noch einmal, die Wirklichkeit zu malen? In der zeiten Hälfte des !9. Jahrhunders versuchen sich Claude Monet und Vincent van Gogh als moderne Maler, die dem subjektiven Sehen und Empfinden in der Wirklichkeit einen neuen absoluten Vorrang vor einem sogenannten realistischen Malen geben.

          In der Seminarreihe sollen Leben und Werk der beiden berühmten Maler nachgezeichnet und aufeinander bezogen werden. 

          Van Gogh Leben zeichnet sich zudem noch einmal spannungsvoll im Verlauf seiner Biografie vom Prediger des Evangelischms zum scheinbar atheistischen Selbstverständnis seiner Malerexistenz aus. Eine interessante Frage im Seminar ist: Welche Bedeutung könnten das Sehen und Malen Monets und van Goghs für unser eigenesWirklichkeits- undGlaubensverständnis haben?

          Die Seminarreihe startet am 17. Februar um 09:30 Uhr im Evangelischen Gemeindhaus in Friedberg-Fauerbach.

          Wer Monets und van Goghs Werke und die Orte ihres Lebens und Wirkens im Original sehen möchte, ist herzlich zur Studienreise vom 31.05. bis 03.06.2018 nach Paris eingeladen. Die Teilnahme am Seminar ist hierfür keine Voraussetzung. 

          Informationen zur Seminarreihe

          Informationen zur Studienreise

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top