Dekanat Wetterau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Wetterau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Wahl

          Stellvertretender Dekan Witte-Karp kandidiert als Dekan für Gießen

          Hartmann/EKHNPfarrerin Barbara Lang und Pfarrer André Witte-Karp bewerben sich um das Gießener Dekaneamt

          Der Friedberger Pfarrer André Witte-Karp (43) und die Licher Pfarrerin Barbara Lang (55) bewerben sich um das Amt der Dekanin bzw. des Dekans des Evangelischen Dekanats Gießen.

          Bildergalerie

          Die Dekanatssynode entscheidet am 15. Juni über die Nachfolge des in die Politik gewechselten und Anfang 2019 verabschiedeten früheren Dekans Frank-Tilo Becher. Beide Bewerber sind in ihren Dekanaten Wetterau bzw. Hungen  stellvertretende Dekane. Sie werden für eine Amtszeit von zunächst sechs Jahren gewählt.

           

          Impulsgeber für Christen und Gemeinden

          Propst Matthias Schmidt stellte jetzt die beiden Kandidaten der Öffentlichkeit offiziell vor, nach dem sie ein Auswahlverfahren vor der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie dem Gießener Dekanatsvorstand absolviert und sich den Pfarrerinnen und Pfarrern des Dekanats vorgestellt haben. „Eine Dekanin oder ein Dekan ist in einer Zeit großer Veränderungen in Kirche und Gesellschaft wichtig als Impulsgeber für Christen und Gemeinden vor Ort. Zugleich seien sie oder er Vermittler zwischen der Kirche in der Region und der Gesamtkirche“, so Propst Schmidt.

           

          Pfarrerin Barbara Lang

          Barbara Lang wurde in der Schweiz geboren und hat im badischen Lörrach ihre Abiturprüfung absolviert. Zunächst machte sie eine Ausbildung zur Logopädin. In dem Beruf arbeitete sie zeitweilig auch während ihres 1989 aufgenommenen Theologiestudiums in Hamburg und Heidelberg. Als Vikarin war sie in der Kirchengemeinde Hirzenhain, anschließend war sie Pfarrerin in Eschenrod (früheres Dekanat Schotten) und seit 2006 in Lich. Stellvertretende Dekanin des Dekanats Hungen ist sie seit drei Jahren. Barbara Lang hat zwei Kinder im Alter von 21 und 17 Jahren.

           

          Pfarrer André Witte-Karp

          André Witte-Karp wurde in Essen geboren und hat dort Abitur gemacht. Er studierte Theologie und Sozialwissenschaft in Bochum Wuppertal, Bonn und Edinburgh. Nach dem Examen war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter an Universitäten in Bochum und Luzern. Sein Vikariat absolvierte er in der Kirchengemeinde Siegbach (früheres Dekanat Herborn). Seit 2010 ist er Pfarrer in der Kirchengemeinde Friedberg und seit 2014 Stellvertretender Dekan des Dekanats Wetteraus. André Witte-Karp ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 13 und 10 Jahren.

           

          Aufgaben der Dekanin bzw. des Dekans

          Der Dekan bzw. die Dekanin ist zuständig für die Personal- und Pfarrstellenplanung und für die Pfarrstellenbesetzungen in den Gemeinden und Einrichtungen. Zusammen mit dem Dekanatssynodalvorstand (DSV) und der Dekanatssynode, dem regionalen Kirchenparlament, verantwortet er die kirchlichen Dienste, wie Gottesdienste, Seelsorge, Bildung, Ökumene, Gesellschaftliche Verantwortung oder Öffentlichkeitsarbeit. Insgesamt hat der Dekan bzw. die Dekanin eine starke dienstaufsichtliche Funktion. Mit der Dekanatssynode und den Kirchengemeinden entwickelt und fördert er oder sie das evangelische Profil in einer Region, formuliert evangelische Werte und Themen sowohl innerkirchlich als auch in der Öffentlichkeit und repräsentiert die Evangelische Kirche in der Region im Gespräch mit Politik und Gesellschaft in und um Gießen.

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top