Dekanat Wetterau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Wetterau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Kerstin Tenholte

          DSV-Mitglied und stellvertretende Dekanin seit Oktober 2019


          Pfarrerin in der Ev. Kirchengemeinde Berstadt (Wölfersheim). Gemeinsam mit Pfr. Uwe Wagner-Schwalbe  ist sie Stellvertreterin des Dekans.

          Was motiviert Sie zur Mitarbeit im DSV?
          Wir stehen in der Nachfolge Jesu Christi auf einem festen Fundament, das Menschen zu sich selbst und zu einem freien Menschsein führen möchte. Diese geistlichen Bezüge in Leitungsebenen und Strukturüberlegungen einzubringen, ist mir wichtig und meine Motivation zur Mitarbeit im DSV.

          Was ist aus Ihrer Sicht jetzt "dran" in unserer Kirche?
          Bei allen Herausforderungen für Kirche und ihre Aufgabe in unserer Zeit und dem Nachdenken und  Erarbeiten von neuen Konzepten ist es für mich am Wichtigste,n an den Menschen "dran" zu bleiben. Kirche wirkt durch das, wie wir miteinander umgehen und was wir Menschen miteinander erleben. Das ergibt sich leicht, wenn wir vor Ort miteinander leben und ist durch kein theoretisches Konzept zu ersetzen.

          Was ist Ihre schönste Erfahrung von Kirche?
          Ganz kurz: Gemeinschaft, Feste feiern, willkommen sein.
          Oder etwas länger:
          ...wenn theoretische Konzepte beiseite geschoben werden und Menschen miteinander unkonventionelle Wege beschreiten, die ihnen beim Umsetzten so viel Freude machen, dass sie andere mit ihrer Begeisterung anstecken.
          ...wenn wir uns beim Planen von Freude und Fülle leiten lassen und Angst und Mangel nicht die größten Ratgeber sind.
          ... wenn Gottes Geist unsere Pläne durchkreuzt und alles ganz anders kommt als geplant. Dann miteinander über die eigene vermeintliche Wichtigkeit lachen und im Wissen um die eigenen Stärken und Schwächen gemeinsam weitergehen.    

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top