Dekanat Wetterau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Wetterau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          „Eine runde Sache – der Apfel“: Neuer Film zu Ökologie, Religion und Nachhaltigkeit

          Das Evangelische Dekanat Wetterau und das Centre for Dialogue Frankfurt hatten für einen Sonntag im Herbst 2021 zu Workshops und Mitmach-Angeboten auf den Obsthof Schneider in Nieder-Erlenbach eingeladen. Der Film fasst die Eindrücke zusammen: Andreas Schneider stellt im Interview mit Peter Noss vom Dekanat das Konzept des Öko-Hofes vor und erläutert den ganzheitlichen Blick auf Arbeit und Betrieb. Studierende aus den Bereichen Religionsphilosophie und Naturwissenschaften aus Frankfurt präsentieren ihre Gedanken zu Gottesbildern und Schöpfung. Der Interkulturelle Garten Friedberg mit Tine Hölzinger und Karin Rogalski stellen das Konzept für gemeinschaftliches Gärtnern vor – eine wichtige Anregung auch für die von Studierenden gestellte Frage, wie die Uni-Mensen künftig stärker regionale Produkte verarbeiten können. Lust auf ein Glas Saft bekommt man, wenn die auf dem Apfelhain gesammelten Früchte in der Presse verarbeitetet werden. Leah Frey-Rabine stellt in ihrem Statement den Zusammenhang von Sukkot und Naturschutz her, Dominiek Lootens rezitiert aus den Texten der Mystikerin Juliana von Norwich. Andrea Setzer-Blonski schließlich stellt in ihrem Workshop die Verbindung von Apfel und jüdischem Neujahrsfest „Rosh Hashana“ her. Der Film soll zu weiterem Engagement für Nachhaltigkeit anregen und ist – auch als Unterrichtsmaterial geeignet – abrufbar auf der Seite der Kooperationspartner für das Projekt: Ev. Dekanat Wetterau, Centre for Dialogue Frankfurt (cfd-frankfurt.de) und Abrahamisches Forum Darmstadt (abrahamisches-forum.de)

          Wasser, Wildnis, Wetter(au): Neuer Film zu Religion und Naturschutz

          Wie sich natürliche Vielfalt, Naturwissenschaften und Glauben miteinander verbinden, ist Thema eines neuen Films. Er ist das Ergebnis einer Aktion im September, die der Auftakt war zu den bundesweit stattfindenden Religiösen Naturschutztagen. "Es ist ein Film mit tollen Bildern und Impulsen geworden", sagt Peter Noss vom Ev. Dekanat Wetterau, der das Konzept entwickelt hat: "Er lässt sich auch im Bildungsbereich gut einsetzen".

          Im Wissenschaftsgarten der Uni Frankfurt, im Centre for Dialogue Riedberg, im Nordpark Bonames und am Alten Flughafen, in Karben und entlang der Nidda gibt es Einblicke und Impulse:

          Wie wird das Thema "Naturschutz" in den Religionen gesehen und gelebt? Wie baut man eine Laubhütte nach jüdischer Tradition?

          Welche Rolle spielt Wasser im Islam? Wieso landet der Vogelsberg im Wattenmeer? Was sind Pilze und was bewirken sie?

          Expertinnen und Experten wie die Mykologin Meike Piepenbring oder der Nidda-Kenner Frank-Uwe Pfuhl geben Antworten.

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top