Dekanat Wetterau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Wetterau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Bönstadt

          Die evangelische Kirchengemeinde Bönstadt ist pfarramtlich verbunden mit der evangelischen Kirchengemeinde Kaichen.

          Gottesdienst

          18. Dezember 4. So. im Advent
          Einladung in eine Nachbargemeinde

          24. Dezember Heiligabend

          15:00 Uhr Bönstadt
          Familiengottesdienst
          mit Krippenspiel

          16:30 Uhr Kaichen
          Familiengottesdienst
          mit Krippenspiel
          Pfarrerin Giese

          22:00 Uhr Bönstadt
          Christmette

          23:00 Uhr Kaichen
          Christmette
          mit Acapella
          Pfarrerin Giese

          25. Dezember 1. Weihnachtsfeiertag

          Einladung in eine Nachbargemeinde

          26. Dezember 2. Weihnachtsfeiertag

          11:00 Uhr Bönstadt
          mit Abendmahl

          9:30 Uhr Kaichen
          mit Abendmahl
          Pfarrerin Giese

          31. Dezember Silvester
          18:00 Uhr Bönstadt
          16:30 Uhr Kaichen
          Pfarrerin Giese
          Jahresschlussandacht zur Jahreslosung 2022
          „Du bist ein Gott, der mich sieht“. Gen 16,13

          8. Januar 1. So. n. Epiphanias
          11:00 Uhr Bönstadt
          9:30 Uhr Kaichen
          Prädikant*in

          15. Januar 2. So. n. Epiphanias
          Einladung in eine Nachbargemeinde

          22. Januar 3. So. n. Epiphanias
          9:30 Uhr Bönstadt
          11:00 Uhr Kaichen
          Pfarrerin Giese

          29. Januar Le. So. n. Epiphanias
          Einladung nach Bönstadt
          11:00 Uhr
          Gottesdienst im Nachbarschaftsraum
          mit Dorfrundgang (Assenheimer Geschichtsverein)
          anschl. Umtrunk
          Pfarrerin Giese und Pfr. Himmelreich

          5. Februar Septuagesimä
          11:00 Uhr Bönstadt
          9:30 Uhr Kaichen
          N.N.

          Relmäßige Angebote

          Bönstädter Kaffee-Treff (i.d.R. 1x im Monat)
          Kindergottesdienst (i.d.R. 1x im Monat, außer in den Ferien)
          Chor (immer montags von 19 bis 20.30 Uhr, zur Zeit Online-Chorprobe, Kontakt über Gemeindebüro erfragen)

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          Kontakt

          Evangelische Kirchengemeinde Bönstadt 

          Dresdener Str. 1
          61194 Niddatal-Kaichen
          Tel. 06187 22285
          Fax 06187 952510
          kirchengemeinden.boenstadt.kaichen@ekhn.de

          Sekretariat: Regine Müller
          Bürozeiten: Di + Do: 9.30 bis 12 Uhr

          Gottesdienst: So 9.30/11 Uhr (Uhrzeit im Wechsel mit Kaichen)

          Evangelische Kirche mit Gemeindehaus:
          Erbstädter Str. 2



          Pfarrerin

          Evelyn Giese



          Impuls: Advent - Ankunft und Erwartung

          Nun ist er da der Advent. Es ist die Zeit der Einstimmung und Vorbereitung auf das Kommen Gottes in die Welt.

          Advent habe ich als Kind kennengelernt als Zeit der Besinnung, da stand ein kleiner Kranz auf dem großen Esstisch mit vier Kerzen und es durfte erst mal immer nur eine Kerze angezündet werden. Ich hätte damals gerne gleich alle angezündet. Mir wurde erklärt, dass wir uns ja nur nach und nach darauf vorbereiten können, dass Gott kommt, in Gedanken und in dem, was man tut.

          Und so wurde dann auch nach und nach die Wohnung weihnachtlicher. Irgendwann wurde dann auch die Platte mit den Weihnachtsliedern aufgelegt, es gab das Singen, Plätzchen backen, biblische Geschichten hören...

          Heute erlebe ich Advent beinahe als Event. Die Einkaufsstraßen sind weihnachtlich geschmückt. Die Adventsmärkte, die jetzt meist Weihnachtsmärkte heißen, beginnen so früh wie irgend möglich, damit es sich lohnt.

          Ich bin auch gerne auf Advents- und Weihnachtsmärkten. Was ich doch öfter vermisse, ist ein Bezug zum Grund und Kern des Ganzen.

          Was bedeutet es für mich, dass Gott auf die Erde kommt? Was bedeutet es für uns Menschen, dass Gott als Kind im Stall geboren wird?

          Wir erinnern uns:
          Die Ankunft des Messias ist schon lange verheißen.

          Zur Zeit des Kaisers Augustus, als das alte Israel unter römischer Besatzung war, und die Menschenrechte noch nicht das Licht der Welt erblickt hatten, war für die einfachen Leute, wie so oft, das Leben schwer.

          Da sind dann Josef und Maria, die beiden Verlobten, die ein Kind erwarten und sich gleichzeitig dem imperialen Befehl zur Volkszählung des Kaisers Augustus unterordnen müssen.

          Sie machen sich auf den Weg, obwohl der Geburtstermin nahe ist. Weil alle anderen aber auch unterwegs sind, ist alles überfüllt, dauert alles länger.

          Und tatsächlich:
          Mittendrin, das Kind kommt.
          Unterkunft ist in einem Stall.

          Und hier wird klar: Trotz allen Ungemachs erfüllt sich die Weissagung.

          Gottes Sohn ist geboren.
          Einer wie wir.

          Nicht in einem Palast, sondern gerade das Nötigste gibt es, wenn überhaupt.

          Aber die Engel singen das Gloria
          Ehre sei Gott in der Höhe
          und Frieden auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens!
          (Lukas 2, 14)

          So wünsche ich Ihnen, dass Sie und Ihre Lieben sich in dieser Adventszeit in Ruhe einstimmen können, so dass es für Sie möglich wird, das Wunder Gottes zu sehen und Sie vielleicht auch mit einstimmen können in den Gesang der Engel.

          Herzlich
          Pfarrerin Evelyn Giese

          to top